Rückbildungsgymnastik

Der Rückbildungskurs ist meist der erste Kontakt für die Mütter, um mit anderen Erfahrungen auszutauschen. In der Gruppe sollen die Muskeln des Beckenbodens, des Bauches und des Rückens wieder Fit für den Alltag gemacht werden. Eine gesunde Haltung wird geübt. Es macht außerdem viel Freude, sich zu bewegen und den Körper wieder in Schwung zu bringen. Es ist ratsam sechs bis acht Wochen nach der Geburt mit der Rückbildung zu beginnen. Der Kurs wird als Hebammenleistung von den Krankenkassen übernommen.
Bitte bequeme Kleidung und ein Handtuch mitbringen.

Die Kinder sind natürlich herzlich willkommen.
Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass gegen Rotaviren geimpfte Kinder wegen der durch die Impfung bedingten Ansteckungsgefahr für die anderen Babies, vierzehn Tage nach der Impfung nicht beim Kurs anwesend sein dürfen.

Dieser Kurs ist erst NACH ERFOLGTER GEBURT buchbar.

ACHTUNG! Der Kurs "Rückbildungsgymnastik" kann im Zuge der jeweils geltenden Pandemieumgangsregeln (Vereinbarung Hebammenverband und GKV Spitzenverband) als Vorort-Kurs oder als Videokonferenz in Echtzeit stattfinden. Eine Info, in welcher Form Ihr Kurs starten kann, wird es von uns einige Tage vor Kursbeginn per Email geben. Auch während eines laufenden Kurses kann es, wenn es die Situation erfordert, zum Wechsel zwischen Präsenz- und Videokurs kommen. Die geltenden ABB bleiben davon unberührt.

Termine & Anmeldung

Rückbildungsgymnastik rg-229 - mittwochs
| freie Plätze: 0
+++
Rückbildungsgymnastik rg-230 - mittwochs
| freie Plätze: 0
+++
Rückbildungsgymnastik rg-231 - freitags
| freie Plätze: 0
+++
Rückbildungsgymnastik rg-232 - mittwochs
| freie Plätze: 0
+++
Rückbildungsgymnastik rg-233 - mittwochs
| freie Plätze: 1
+++

Kursdauer

8x 75min.


Kosten

0,00 €

Kostenübernahme

Krankenkasse

Hinweis

bequeme Kleidung
Handtuch

Rückbildungsgymnastik

Fragen und Antworten

Wer zahlt die Rückbildungsgymnastik?

Die Rückbildungsgymnastik ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird bei vollständig absolviertem Kurs komplett von der Krankenkasse übernommen. Privat versicherte Mütter sollten sich zuvor bei Ihrer Krankenkasse erkundigen, ob die Rückbildungsgymnastik vollständig getragen wird.

Warum macht man Rückbildungsgymnastik?

Die Rückbildungsgymnastik verfolgt das Ziel, den Beckenboden- und die Haltemuskulatur des Körpers, welche durch die Schwangerschaft verändert wurde, wieder zu kräftigen. Dies wirkt Senkungs- und Halteschäden im Alter entgegen. Somit ist die Rückbildung ein wichtiger Punkt nach dem Wochenbett und sollte sehr ernst genommen werden!

Wann startet man eine Rückbildungsgymnastik?

Die Rückbildungsgymnastik sollte etwa acht bis 12 Wochen nach der Geburt starten, um einen optimalen Übungseffekt zu erreichen.

Natürlich ist der Beginn vom Entbindungsmodus und dem Geburtsverlauf abhängig. Deshalb sollte der Start individuell mit der betreuenden Wochenbetthebamme abgestimmt werden.

Der Rückbildungsgymnastikkurs sollte mit 9 Monaten nach der Geburt abgeschlossen sein, damit ihn die Krankenkasse übernimmt.

Hebammenpraxis-Leipzig

Unser Kursangebot